FrançaisEnglishVerein Zwischengeschlecht.orgSpendenMitglied werdenAktivitäten

Das Blut von unzähligen genitalverstümmelten Zwittern! Auch mein Blut klebt an euren Händen und das Blut von all jenen, die ich kenne und von denen, die sich das Leben genommen haben!!

Verflucht sollt ihr sein, ihr Mediziner, die ihr weiterhin wehrlose Kinder verstümmelt, überforderte Eltern in die Irre führt, Opfer verhöhnt und für blöd verkauft, die ihr an Medizinerkongressen Verstümmelungspraktiken diskutiert und propagiert und in den Medien lügt auf Teufel komm raus! Die Hände sollen euch abfaulen und eure Genitalien dazu!!

Verflucht sollt ihr sein, ihr elenden Vereinnahmer, was habt ihr nur für schäbige Seelen, die ihr euch an wehrlosen Kindern einen abwichst, um eure eigenen politischen Interessen zu verfolgen! Die ihr wie etwa Michael Wunder im Namen des Ethikrats vorgebt, uns helfen zu wollen, aber das Wasser von Anfang an auf eure eigenen Mühlen lenkt, die ihr auf Kosten der Verstümmelten Personenstands- und Schwulenpolitik betreibt, die ihr kritische Zwitter zensiert und berechtigte Fragen unbeantwortet lässt, die ihr bereits Verstümmelte schamlos vereinnahmt und gleichzeitig die grosse Mehrheit der von Verstümmelung Bedrohten kaltschnäuzig über die Klinge springen lässt. Euer selbstgefälliges Lächeln möge euch einfrieren! Ihr seid nicht besser als die Verstümmler selbst!!

Verflucht sollt ihr sein, ihr vereinnahmenden Politikerinnen und Wissenschaftlerinnen, die ihr wie beispielsweise Regina Ammicht Quinn (Tübingen) oder Mechthild Rawert (Berlin) vollmundig verkündet, dass ihr gegen Genitalverstümmelungen kämpfen wollt, um dann aber eine dieser unseligen Veranstaltungen abzuhalten, wo es nur um Genderkacke, Personenstand, Partikularinteressen Dritter, "Normierung" und Identität geht und wo die Verstümmelungen und das Recht auf körperliche Unversehrtheit wenn überhaupt, dann höchstens am Rande erwähnt werden! Kein Wunder bleiben die Mails von Zwischengeschlecht.org unbeantwortet, seid ihr telefonisch nicht erreichbar oder lässt ausrichten, dass ihr zurückruft, was ihr aber nicht tut, denn wir sind diejenigen, die wirklich etwas gegen die Verstümmelungen unternehmen! Aber ihr wollt euch nur profilieren, und da darf man es sich mit gewissen Leuten nicht verscherzen – schon gar nicht mit euren Verstümmlerkollegen und -freunden!!

Verflucht ihr vereinnahmenden Mitzwitter, die ihr wie etwa I. A. K. oder S. Z. an solchen Veranstaltungen und auch sonst in den Medien regelmässig unterschlägt, dass ihr selbst ein Riesenglück im Unglück hattet, weil euch die Lustorgane nicht verstümmelt wurden, und die ihr notorisch die Genitalverstümmelungen, denen die allermeisten anderen unterzogen wurden, entweder gar nicht oder höchstens verharmlosend als "normierende" Eingriffe erwähnt. An euren Händen klebt Kinderblut, auch mein Blut, denkt daran beim Wichsen! Ihr redet im Namen aller, aber die Mehrheit der Verstümmelten und den Kampf um die Beendigung der Verstümmelungen erwähnt ihr nicht! Ihr kotzt mich an!! Wie könnt ihr das nur mit eurem Gewissen vereinbaren?

Verflucht auch ihr feigen Mitzwitter, die ihr selber verstümmelt worden seid, und nichts unternehmt, obwohl es auch eure moralische Verantwortung wäre, etwas zu tun, damit es die Kinder einmal besser haben. Das müssen ein paar wenige allein machen und daran kaputt gehen. Dann bleibt doch in euren Löchern, ihr Feiglinge! Verflucht auch diejenigen, die unsere Arbeit toll finden, aber denen diese nicht mal einen feuchten Euro wert ist, obwohl wir um Hilfe rufen!!

Wir sind wenige, kämpfen täglich ums Überleben, sind mit unseren Kräften am Ende, haben kein Geld, das kriegen die Arschkriecher! Ich bin arbeitslos, kann nicht mehr schlafen, das alles erdrückt mich. Ich weine ständig rum, im Bus, auf der Strasse, pöble Leute an, weil ich voller Aggressionen bin. Ich bin ein psychisches Wrack, ich ertrage diesen ganzen Dreck nicht mehr. Dieser tägliche Kampf macht mich fertig, auch der Kampf mit mir selber, denn ja, auch ich bin ein elender Feigling! Ich habe eine Riesenwut auf euch alle, ihr üblen Kinderschänder und Vereinnahmer, aber ich bin nicht fähig, euch meine Wut ins Gesicht zu schreien, euch mein eigenes Blut ins Gesicht zu spucken!! Die Drecksarbeit macht seit fünf Jahren mein Mitstreiter Markus Bauer, hinter dem ich mich verstecke, der sich den Arsch aufreisst und gesundheitlich kaputt geht, den ihr immer wieder unsachlich runtermacht und als homophob beschimpft, weil ihr selber keine Argumente habt. Was seid ihr nur für ein verlogenes Pack!!

Ich schäme mich, und diese Scham versaut mir mein restliches Leben, dass ich so ein Feigling bin und nicht mehr weitermachen kann, obwohl ich mehr gemacht habe als die meisten von euch! Zu lange schon habe ich meine Wut unterdrückt, seit ich ein kleines Kind war, ich habe keine Kraft und keine Hoffnung mehr. Und was ist mit euch? Findet ihr euer Verhalten wirklich gut? Im Alter, wenn die Selbstgefälligkeit abnimmt, weil man vor dem Unausweichlichen steht, vielleicht werdet ihr dann von weinenden Kindern mit verstümmelten Genitalien träumen, die euch verfolgen und euch mit ausgestreckten Armen und Hilfe anflehen! Zu spät!!!

[Nachtrag von Seelenlos: Von S. Z. gabs inzwischen mehrfach wesentlich bessere Interviewbeiträge, etwa in der taz und auf arte / youtube; von I.A.K. gibt's einen differenzierten biografischen Text auf englisch (entsprechende Ausschnitte auf deutsch hier), sowie einen neuen Beitrag mit Klartext zu ZwangsOPs in der Siegessäule. Die Namen wurden durch Inzitialen ersetzt. Auch von Michael Wunder gab's zwischendurch Positives auf dradio (--> 2.). Danke!]

>>> Berlin: Charité-Kinderklinik etabliert "überregionales Verstümmler-Zentrum"
>>> Berliner Senat leugnet Genitalverstümmelungen in Kinderkliniken
>>> "Orgasmusfähigkeit leidet durch Klitorisentfernung nicht" - Hamburg/Tübingen
>>>
Tübingen: Live Genitalverstümmelungen 2005-2011
>>> Kosmetische GenitalOPs: Ausklammerung von "Hypospadie" unethisch
>>> Genitalverstümmelungen in Kinderkliniken – eine Genealogie der Täter