'Genitalverstümmelungen stoppen!' - Aktion von Zwischengeschlecht.orgIntersex-Protest + Offener Brief vor der Universitäts-Kinderklinik C.G. Carus Dresden, 23.9.12

FrançaisEnglishVerein Zwischengeschlecht.orgSpendenMitglied werdenAktivitäten

Zwischengeschlecht.org on Facebook

>>> Offener Brief an Universitätsklinikum (PDF)     >>> Flugblatt zur Demo (PDF)

STOP Genitalverstümmelung in Kinderkliniken!

Auch in Dresden werden im Universitätsklinikum nach wie vor wehrlose Kinder ohne medizinische Notwendigkeit kosmetisch genitalverstümmelt - wie lange noch?!

FRIEDLICHER PROTEST  So 23.9.  11-15h
Universitätskinderklinik (Haus 21), Pfotenhauerstr. vor Haupteingang (Klinik für Kinderchirurgie und Kinder- und Jugendmedizin, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus) 01307 Dresden

INFOABEND  Mo 24.9.  19h
Ökumenisches Informationszentrum e.V., Kreuzstraße 7, 01076 Dresden

Helft mit, die TäterInnen daran zu erinnern, dass wehrlose Kinder zu verstümmeln NICHT OK ist!

Bis in die 1980-Jahre wurde eine "zu große Klitoris" kurzerhand amputiert. Auch in der ehemaligen DDR war dies gängige Praxis.

Meine Jugendzeit verbrachte ich zum größten Teil in verschiedenen Krankenhäusern, wo man mich nach und nach kastrierte und mich zur Frau umarbeitete. Über 15 Operationen musste ich über mich ergehen lassen. Hatte zum Teil furchtbare Schmerzen. Und die ganzen Hormonzugaben, die ich bekommen habe.   Karim "Dusty" Merah (Dresden)

>>> Flugblatt zur Demo (PDF, 226 kb)

"Wir protestieren heute friedlich vor der Universitäts- kinderklinik Carl Gustav Carus Dresden, weil diese auf ihrer Homepage nach wie vor das gesamte Sortiment medizinisch nicht notwendiger „Genitalkorrekturen“ an Kindern öffentlich feilbietet – etwa unter „Störungen der weiblichen oder männlichen Geschlechtsentwicklung“, „urogenitale Fehlbildungen“, „Adrenogenitales Syndrom“ oder bei „Hypospadie (Fehlbildungen der Harnröhre)“ zur „Verbesserung des kosmetischen Aspektes“. Wir fordern das Universitätsklinikum und die TU Dresden auf, diese barbarische Praxis zu beenden, sich bei den Betroffenen zu entschuldigen und dieses „dunkle Kapitel der Medizingeschichte“ aufzuarbeiten."

>>> Offener Brief an Universitätsklinikum Dresden (PDF)    >>> Flugblatt (PDF)

>>> Info + Proteste LEIPZIG-DRESDEN-HALLE 19.-30.09.2012  >>> Info-Flyer (PDF)
>>>
Genitalverstümmelungen in KInderkliniken: Typische Diagnosen und Eingriffe
>>>
"Aufarbeitung tut not!" Unis, Klitorisamputationen u. a. "Genitalkorrekturen"