FrançaisEnglishVerein Zwischengeschlecht.orgSpendenMitglied werdenAktivitäten

Zwischengeschlecht.org on Facebook

IGM ist GEWALT, eine SCHÄDLICHE PRAXIS vergleichbar mit FGM, eine UNMENSCHLICHE BEHANDLUNG, die unter das FOLTERVERBOT fällt, und bei weitem die häufigste und meist schwerste Form von Gewalt, der Intersex-Menschen augsesetzt sind, und MUSS AUFHÖREN!

Wenn über Intersex geredet, gelehrt oder geschrieben und dabei berechtigterweise Gewalt gegen Intersex-Menschen angesprochen wird, ist es nicht akzeptabel, darunter nur vergleichsweise seltene Fälle von "Beschimpfung oder Misshandlung" und "Mobbing" zu zählen, Intersex-Genitalverstümmelungen jedoch auszuklammern, und IGM-Praktiken stattdessen als "Kontroverse" oder "hitzige Debatte" über "Gesundheitswesen und medizinische Dienstleistungen" einzuordnen.

IGM nicht als Gewalt zu bezeichnen, sondern als "Diskriminierung" oder "Personenstandsangelegenheit" ist INTERSEX-VEREINNAHMUNG und MUSS EBENFALLS AUFHÖREN!

Siehe auch:
"Schädliche Praxis" und "Gewalt": UN-Kinderrechtsausschuss (CRC) verurteilt IGM
- "Unmenschliche Behandlung": UN-Ausschuss gegen Folter (CAT) verurteilt IGM
- UN-Menschenrechtsausschuss (HRCttee) untersucht IGM-Praktiken
- "Nur die Angst vor dem Richter wird meine Kollegen dazu bringen, ihre Praxis zu ändern" 
- UN-Behindertenrechtsausschuss (CRPD) kritisiert IGM-Straflosigkeit in Deutschland
- CAT 2011: Deutschland soll IGM-Praktiken untersuchen und Überlebende entschädigen

>>> Zwangsoperierte Zwitter über sich selbst und ihr Leben
>>>
Intersex-Genitalverstümmelungen: Typische Diagnosen und Eingriffe
>>> IGM – eine Genealogie der TäterInnen

Input von Daniela Truffer zum "Fachtag Intersex"
  • IGM Überlebende – Danielas Geschichte
  • Historischer Überblick:
     "Zwitter gab es schon immer – IGM nicht!"
  • Was ist Intersex?  • Was sind IGM-Praktiken?
  • IGM in Hannover  • Kritik von Betroffenen  • u.a.m.
>>> PDF-Download (5.53 MB)