Zwischengeschlecht.info

To content | To menu | To search

Aachen 15.07.2017: "Was ist intersex? Eine Einführung" – mit Markus Bauer (Zwischengeschlecht.org)

Bild: Markus Bauer auf ABC Nightline, Aufnahme von den "I-D$D 2013" Protesten in Glagow

FrançaisEnglishVerein Zwischengeschlecht.orgSpendenMitglied werdenAktivitäten

Zwischengeschlecht.org on Facebook

Wann: Donnerstag, 15 Juni 2017, 20:00 Uhr

Wo:  Queerreferat an den Aachener Hochschulen e.V., Trichtergasse 14

Markus Bauer, Gründungsmitglied der internationalen Intersex-NGO Zwischengeschlecht.org und Mitverfasser zahlreicher thematischer Berichte für die UN sowie Sachverständiger bei Menschenrechtsorganisationen, Ethikgremien und in den Medien, wird die folgenden Fragen beleuchten:

1.) Was ist intersex (biologische Grundlagen)?
2.) Häufigste IGM-praktiken (Intersex Genital Mutilations) und ihre Folgen?
3.) geschichtlicher Überblick zu intersex und IGM
4.) Intersexbewegung und Menschenrechte

Der Eintritt ist frei. Jede*r ist herzlich eingeladen!

>>> Veranstaltungshinweis auf Facebook

>>> Zwischengeschlecht.org: Offener Brief an Uniklinikum Aachen, 30.05.2011

>>> Intersex-Genitalverstümmelungen: Typische Diagnosen und Eingriffe
>>> Zwangsoperierte Zwitter über sich selbst und ihr Leben
>>> IGM – eine Genealogie der TäterInnen

Siehe auch:
"Schädliche Praxis" und "Gewalt": UN-Kinderrechtsausschuss (CRC) verurteilt IGM
- "Unmenschliche Behandlung": UN-Ausschuss gegen Folter (CAT) verurteilt IGM
- UN-Menschenrechtsausschuss (HRCttee) untersucht IGM-Praktiken
- "Nur die Angst vor dem Richter wird meine Kollegen dazu bringen, ihre Praxis zu ändern" 
- UN-Behindertenrechtsausschuss (CRPD) kritisiert IGM-Straflosigkeit in Deutschland
- CAT 2011: Deutschland soll IGM-Praktiken untersuchen und Überlebende entschädigen

Input von Daniela Truffer zum "Fachtag Intersex"
  • IGM Überlebende – Danielas Geschichte
  • Historischer Überblick:
     "Zwitter gab es schon immer – IGM nicht!"
  • Was ist Intersex?  • Was sind IGM-Praktiken?
  • IGM in Hannover  • Kritik von Betroffenen  • u.a.m.
>>> PDF-Download (5.53 MB)