FrançaisEnglishVerein Zwischengeschlecht.orgSpendenMitglied werdenAktivitäten

Zwischengeschlecht.org on FacebookIGM = Folter-nicht-'Diskriminierung' oder 'Geschlechtsidentität'!Der Schweizer Ständerat (= kleine Kammer) behandelte jüngst eine parlamentarische Anfrage (Interpellation 17.3032), die in typischer Weise einmal mehr Intersex mit Trans und LGBT vermischt; u.a. heisst es darin:

«[...] ist der Schutz vor Diskriminierung in der Schweiz vor allem im Bereich LGBTI nicht ausreichend. Es gibt praktisch keine spezifischen Regulierungen für Trans- und Intersexmenschen. Das Recht dieser Personen auf Anerkennung der Geschlechtsänderung wird regelmässig verletzt, je nach Kanton sind die Voraussetzungen anders. Auch stossen Transmenschen oft auf Probleme bei der Übernahme der Kosten von Geschlechtsumwandlungen[.]»

Die Zeitung 20 Minuten (ReporterInnen: Adrian Schawalder / D. Pomper) nahm dies zum Anlass, NationalrätInnen (= grosse Kammer) zur "Buchstabensuppe" (LGBTetc.) zu befragen >>> Online-Artikel mit Video | Printausgabe (PDF, S, 3) (Danke!) – wenig überraschend vor allem betreffend Intersex mit ernüchternden Ergebnissen:

Den Anfang machte CVP-Nationalrat Jakob Büchler (Christlich[-katholische] Volkspartei) in der Printausgabe – weiterer Kommentar überflüssig:

Als Nächster blamierte sich im Video SVP-Nationalrat Erich Hess (Schweizerische Volkspartei [das Vorbild der AfD]) ...

... gefolgt von ebenfalls SVP-Nationalrat Roland Rino Büchel (Schweizerische Volkspartei [das Vorbild der AfD]) (Kommentar und vollständiges Transkript unter dem Bild):

Transkript NR Roland Rino Büchel (SVP) – immerhin erwähnte er zum Schluss noch "irgendwas zwischen Mann und Frau" (!): "Oh, das ist so ein neuer moderner Begriff, ich weiss es auch nicht. Das wird einer von diesen 50, 60 Begriffen sein, die es in der Zwischenzeit gibt, wo man sich auf Facepunkt, auf Facebook anmelden kann. Ich weiss es nicht, ist irgendwas zwischen Mann und Frau (unverständlich)."

Der richtigen Antwort wenigstens am nächsten kam zum Schluss Grünen-Nationalrätin Sibel Arslan, die immerhin zwischendurch korrekt Intersex-Genitalverstümmelungen ansprach, ansonsten jedoch typischerweise Intersex mit einer "Geschlechtern", "Geschlecht zuteilen" und "falschem Geschlecht" verwechselte (vgl. vollständiges Transkript unter dem Bild): 

Transkript NR Sibel Aslan (Grüne) – 2x falsch, 1x richtig (siehe oben): "Intersex-Menschen sind Leute, die mit zwei Geschlechtern auf die Welt kommen, und oft werden sei leider als Kind operiert, und ihnen wird ein Geschlecht zugeteilt, und später kann es rauskommen, dass sie sich vielleicht zum Beispiel gar nicht als Frau fühlen, und sie fühlen sich vielleicht als Mann."

Fazit: Solange PolitikerInnen Intersex weiterhin bestenfalls konsequent mit LGBT, Trans und Geschlechtsindentität "verwechseln", arbeiten sie weiterhin den GenitalverstümmlerInnen in die Hände und tragen mit dazu bei, dass weiterhin täglich wehrlose Intersex-Kinder in staatlich finanzierten Kinderkliniken irreversibel genitalverstümmelt werden – auch in der Schweiz!

Wie lange noch?!

>>> Bundesrat unterschlägt UN-Rügen wegen Intersex-Genitalverstümmelungen
>>> Intersex-"Studie" von Nationalfonds: Aktenvernichtung als "Aufarbeitung"?!

>>> Intersex-Genitalverstümmelungen: Typische Diagnosen und Eingriffe
>>> Zwangsoperierte Zwitter über sich selbst und ihr Leben
>>> IGM – eine Genealogie der TäterInnen

Siehe auch:
"Schädliche Praxis" und "Gewalt": UN-Kinderrechtsausschuss (CRC) verurteilt IGM
- "Unmenschliche Behandlung": UN-Ausschuss gegen Folter (CAT) verurteilt IGM
- UN-Menschenrechtsausschuss (HRCttee) untersucht IGM-Praktiken
- "Nur die Angst vor dem Richter wird meine Kollegen dazu bringen, ihre Praxis zu ändern" 
- UN-Behindertenrechtsausschuss (CRPD) kritisiert IGM-Straflosigkeit in Deutschland
- CAT 2011: Deutschland soll IGM-Praktiken untersuchen und Überlebende entschädigen

Input von Daniela Truffer zum "Fachtag Intersex"
  • IGM Überlebende – Danielas Geschichte
  • Historischer Überblick:
     "Zwitter gab es schon immer – IGM nicht!"
  • Was ist Intersex?  • Was sind IGM-Praktiken?
  • IGM in Hannover  • Kritik von Betroffenen  • u.a.m.
>>> PDF-Download (5.53 MB)