Zwischengeschlecht.info

To content | To menu | To search

Bilder von den ersten "25th ESPU 2014" Intersex Protesten Innsbruck

1. Friedliche Mahnwache, Congress Innsbruck beim Haupteingang, 07.05.2014

FrançaisEnglishVerein Zwischengeschlecht.orgSpendenMitglied werdenAktivitäten

Zwischengeschlecht.org on Facebook

>>> IGM in Österreich (1): Wien, Linz, Innsbruck
>>>
Österreich, Ursprungsland der NS-Diagnose "Intersexuelle Konstitution" (1)

MIt tatkräftiger Hilfe des neu geründeten Vereins Intersexueller Menschen Österreich VIMÖ und solidarischen Unterstützer_innen aus Innsbruck machten wir den tagenden KinderurologInnen aus aller Welt unmissverständlich klar, dass Überlebende mit den auch in Innsbruck immer noch angebotenen und durchgeführten kosmetischen Genitaloperationen an Intersex-Kindern NICHT einverstanden sind. KinderurologInnen gehören zu unseren "härteren" und tendenziell "unverbesserlichsten Kunden". Umso erfreulicher, dass an der "25th ESPU 2014" trotzdem zaghafte Zeichen zur Veränderung sichtbar werden, sowohl im Kongressprogramm (mehr dazu hier) wie auch in persönlichen Gesprächen mit KinderurologInnen, und es auch in Innsbruck KongressteilnehmerInnen hatte, die unsere Anwesenheit ausdrücklich begrüssten: "Ich unterstütze euer Anliegen!" Leider ist es trotzdem noch ein weiter Weg, und wird es noch manche weitere Proteste und zusätzlichen öffentlichen und politischen Druck brauchen, bis auch Intersex-Kinder dereinst unversehrt aufwachsen werden können ... Dank an alle, die sich tatkräftig dafür einsetzen! Mehr Bilder von den weiteren Protesten bisher nach dem Break.

1. Friedliche Mahnwache, Congress Innsbruck beim Haupteingang, 07.05.2014

1. Friedliche Mahnwache, Congress Innsbruck beim Haupteingang, 07.05.2014
Kaum hatten wir unser Transparent aufgestellt, kam es schon zu einer ersten,
von Seiten einiger Medizyner lautstark geführten verbalen Auseinandersetzung. 

2. Friedliche Mahnwache, Congress Innsbruck beim "ESPU 2014"-Eingang, 08.05.2014

4. Friedliche Mahnwache, Universität Innsbruck, 08.05.2014

5. Friedliche Mahnwache, Congress Innsbruck beim "ESPU 2014"-Eingang, 09.05.2014

5. Friedliche Mahnwache, Congress Innsbruck beim Haupteingang, 09.05.2014

Intersex Genital Mutilations
Human Rights Violations Of Children With Variations Of Sex Anatomy

2014 NGO Report an das UN-Kinderrechtekomitee (CRC) (englisch)
Belegt 17 gebräuchliche IGM-Formen und NS-Verbrechen in CH, D, A
>>> Download PDF (3.65 MB)     >>>
Table of Contents

>>> IGM in Österreich (1): Wien, Linz, Innsbruck
>>> IGM in Österreich (2): Innsbruck
>>> Österreich, Ursprungsland der NS-Diagnose "Intersexuelle Konstitution" (1)
>>>
Linz: IGM-Kongress hinter hohen Mauern
>>>
"Es wird weiter an den Genitalien von Kleinkindern geschnitten" - Eva Matt
>>>
"Brüste und Penis amputiert: Die verstörende Tortur eines Intersexuellen"
>>>
"Eine riesige Befreiung" - an.schläge 05/2012 
>>>
"Zero Tolerance to Intersex Genital Mutilation" - an.schläge 02/2012
>>>
"46,XX/46,XY" - an.schläge 02/2010 
>>>
Radiodoktor: "Intersexualität - Leben zwischen den Geschlechtern"
>>>
Österreich: "Jedes Verbrechen hinterlässt Spuren" 
>>> Genitalverstümmler Prof. Radmayr (Innsbruck) und Prof. Riccabona (Linz)
>>> "Der medizinische Umgang mit Intersexualität" - Suspect 17 / 2009
>>> "Intersexualität und Recht" in Österreich - Eva Matt, 8.11.2006

>>> Intersex-Genitalverstümmelungen (IGMs): Typische Diagnosen und Eingriffe
>>> IGM – eine Genealogie der TäterInnen