Friedliche Proteste + Offener Brief zu AWMF-Leitlinien, "Ja-Ped 2014" Leipzig 08.11.2014

FrançaisEnglishVerein Zwischengeschlecht.orgSpendenMitglied werdenAktivitäten

STOP Intersex Genital Mutilation!

Zwischengeschlecht.org on Facebook

Inzwischen erhielten wir freundlicherweise eine >>> offizielle Antwort der DSD-Leitlinienkoordinatorinnen (PDF S. 12-13) auf den Offenen Brief an die AWMF-Leitlinienverantwortlichen mit 227 Unterschriften (PDF). Darin führen diese u.a. aus:

"Die Leitlinie heißt „Varianten der Geschlechtsentwicklung“ und nicht „Störungen der Geschlechtsentwicklung“."

"Ganz klar geht aus dem Papier auch hervor, dass im Zeitraum, in dem die Kinder in konservativ medikamentöse oder operative Maßnahmen nicht selbst einwilligen können, von diesen Abstand genommen werden soll."

Meine 2 Cent: Das sind erstmal gute Nachrichten! Allerdings: In der offiziellen Anmeldung auf der AWMF-Homepage heißt die Leitlinie bisher immer noch unverändert "Störungen" – aktuelle Publikationen und öffentliche Verlautbarungen der AWMF-Koordinatorinnen Prof. Dr. Felicitas Eckoldt-Wolke und Prof. Dr. Susanne Krege lassen auch einige Zweifel an der Ernsthaftigkeit des Aufschiebens bzw. an deren Verständnis von informierte Zustimmung ... (Das in der Antwort angesprochene "aktuelle Manuskript" zu neuen Leitlinie liegt Zwischengeschlecht.org bisher nicht vor.)

Wir bereiten zur Zeit eine Rückantwort vor. Mehr dazu hier sowie im PDF S. 14-15.

Intersex Genital Mutilations
Human Rights Violations Of Children With Variations Of Sex Anatomy

2014 NGO Report an das UN-Kinderrechtekomitee (CRC) (englisch)
Belegt 17 gebräuchliche IGM-Formen und NS-Verbrechen in CH, D, A
>>> Download PDF (3.65 MB)     >>>
Table of Contents

>>> Intersex-Genitalverstümmelungen (IGM): Typische Diagnosen und Eingriffe
>>> IGM – eine Genealogie der TäterInnen
>>> Zwangsoperierte Zwitter über sich selbst und ihr Leben