Über den Verteiler der Selbsthilfegruppe XY-Frauen erhielt ich eine Einladung von [JMS]*),  [damalige] "Sprecher_in der Abteilung Queergrün" im Landesverband Berlin von Bündnis 90/Die Grünen zu einem Treffen betreffend Reform des Transsexuellengesetzes TSG. Im Anhang mit dabei ein Flyer, auf dem diverse Geschlechtssymbole prangen. Einmal mehr zuoberst die Zwittersymbole (biologisches Zwittersymbol und Merkursymbol).
[*) Nachtrag 25.5.09: Auf Wunsch durchgehend anonymisiert sowie Links auf nicht mehr bestehende Homepage entfernt, ohne Anerkennung eines Rechtsanspruchs.]

Der Flyer befindet sich auch online auf ihrer Homepage:


Ich schrieb ihr darauf folgende Mail:

Liebe [JMS]

Über den Verteiler der XY-Frauen habe ich deine Einladung mit Flyer zur Sitzung zur Änderung des Transsexuellengesetzes TSG erhalten. Auch ich finde das TSG gelinde gesagt reformbedürftig, insbesondere den Zwang zu Operationen, um eine Personenstandsänderung zu erhalten.

Ziemlich schockiert war ich allerdings über deinen Missbrauch der Zwittersymbole gleich zuoberst auf dem Flyer. Wir zwischengeschlechtlichen Menschen leiden regelmässig darunter, dass wir und unsere Symbole von Transsexuellen und Transgendern instrumentalisiert werden (auch durch Subsumierung unter Transgender, obwohl unsere spezifische Problematik eine ganz andere ist).

Ich frage mich deshalb, was du mit der Verwendung unserer Symbole bezweckst? Schliesslich haben Transgender und Transsexuelle eigene Symbole (siehe beispielsweise Wikipedia). Weshalb müsst ihr also immer unsere Symbole verwenden?

Ich würde mich sehr freuen, wenn du dieses Anliegen bei künftigen Flyer berücksichtigen könntest.

Mit solidarischen Grüssen

Daniela Truffer
1. Vorsitzende Intersexuelle Menschen e.V.


Fortsetzung folgt (siehe auch untenstehende Kommentare) ...