fff

FrançaisEnglishVerein Zwischengeschlecht.orgSpendenMitglied werdenAktivitäten

Heidi Walcutt in 'Hermaphrodites speak!'"Ich möchte einfach ein stumpfes, rostiges Messer nehmen und anfangen Ärzten die Genitalien abzuhacken und sagen: 'Da, du Hurensohn! Was denkst du, wie es sich anfühlt!!'"
- Heidi Walcutt (20.10.1961–10.11.2010)

Das übersetzte Zitat stammt aus dem Video "Hermaphrodites speak!", aufgenommen am 1. internationalen "ISNA Retreat" vor 15 Jahren im Herbst 1996; just dieser Ausschnitt war auch zu sehen im diesjährigen Film "Intersexions"

Von Heidi Walcutt ist zudem ein berührendes Gedicht "Ode to a Life" bekannt sowie die autobiografischen Texte "Time for a Change" und "Physically Screwed by Cultural Myth: The Story of a Buffalo Children’s Hospital Survivor" (in: "Hermaphrodites with Attitude" Fall/Winter 1995-96, PDF --> S. 10) und ein Leser_innenbrief ebendort --> S. 12.

Heidi Walcutts obiges unverblümtes Zitat (das wohl so oder in ähnlicher Form auch anderen Zwangsoperierten schon durch den Kopf ging) und der ungeschminkte Ausdruck ihrer Wut auf ihre Peiniger und deren KollegInnen erregte damals schon Aufsehen und schockierte viele, so dass ihre Aussage auch in der ISNA-Broschüre "Teaching Intersex Issues" (PDF 1.29MB --> S. 7) aufgegriffen wurde: "Warum ist diese Wut schockierend, wenn man bedenkt, was ihr und anderen angetan wurde? Was sagt diese Wut aus über die bisherigen Intersex-Behandlungen?"

Vielleicht liesse sich da noch hinzufügen: "Und was über die politisch Verantwortlichen, die prinzipiell "auf die andere Seite schauen", die "Behandlungen" öffentlich verleugnen und ungehindert weiterlaufen lassen?"

>>> Zwangsoperierte Zwitter über sich selbst und ihr Leben  
>>> Dokumentation "Intersex Genital Mutilations" (PDF, 2.4 MB)   [ TRIGGER!!! ]

(Um Missverständnissen vorzubeugen: Dieser Blog befürwortet Redefreiheit, Offenheit, Transparenz und gewaltfreien Widerstand – Maulkörbe, Denkverbote, Geheimnistuerei sowie Gewalt als Mittel zum Erreichen unserer politischen Ziele befürwortet er NICHT.)